Freitag, 14.08.2020


Vereinshistorie und Galerie  

Galerie > Webers Kick & Fun Park > Pressebericht "Der Bote"
Webers Kick & Fun Park (09.06.-09.07.06)
Pressebericht des Boten (25.02.06)
Alle Favoriten zu sehen

Feucht- 34 Spiele an 18 Tagen können die Fußballfans während der Weltmeisterschaft im WM-Dorf in Feucht auf Großbildleinwand mitverfolgen.


"Jeder Top-Favorit ist mindestens einmal live zu sehen", kündigt Alex Hommel, einer der beiden Organisatoren an. Vom 9. Juni bis zum 9. Juli können bis zu 1.000 Zuschauer auf dem Parkplatz der Reichswaldhalle alle Begegnungen der deutschen Nationalmannschaft, alle Achtel-, Viertel- und Halbfinalpartien sowie das Endspiel und weitere Interessante Gruppenspiele erleben.

Die Planungen für das WM-Dorf unter dem Motto "Feucht kickt mit" werden immer detaillierter. So steht fest, dass bereits am Samstag, 27. Mai um 15 Uhr ein Spiel zweier Prominenten Mannschaften im Waldstadion des SC Feucht stattfindet. Der Erlöß kommt einem wohltätigen Zweck zugute. Vorgesehen sind weitere Partien, zum Beispiel Väter gegen Söhne.

Örtliche Kindergärten gestalten großformatige Plakate passend zu WM, die entlang der Hauptstraße vom 27. Mai bis 9. Juli aufgehängt sind. Weitere Bastelarbeiten werden ausgestellt. An den Übertragungstagen im WM-Dorf wird ein Kinderland mit Torwand und Hüpfburg errichtet sein. An vorerst vier Terminen , unter anderem beim Eröffungsspiel und beim Finale spielen Bands Live Musik. Im Foyer der Reichswaldhalle wird ein VIP Bereich aufgebaut, wo sich Prominente und Sponsoren treffen.

Aus Richtung Brauhausgasse und Pfinzingstraße werden Drehkreuze aufgebaut, durch die die Besucher gehen müssen. Ein Security Dienst sorgt für Sicherheit. Das obere Parkdeck wird für das WM Dorf ebenfalls benötigt. Auf dieser Fläche stehen Rettungswagen und die Fahrzeuge des Sicherheitsdienstes und der Organisation. Im unteren Bereich hat man lediglich noch zwei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Der Bauernmarkt wird während der Weltmeisterschaft wie immer Mittwoch Vormittag stattfinden.

Die Finanzierung steht vermelden die beiden Organisatoren Alexander Hommel und Marc Hildebrandt. Bis auf ein Unternehmen stammen alle Sponsoren aus der Region, zumeist direkt aus Feucht. Derzeit werden die Verträge für die Puplic Viewing Lizenz ausgearbeitet. Damit haben sich die Planer dann die Rechte gesichert, überhaupt WM-Spiele öffentlich übertragen zu dürfen. Entgegen erster Überlegungen muss diese Lizenz erworben werden. "Dadurch haben wir zwar Mehrausgaben, aber wir haben auch mehr Sponsoren als zunächst erwartet", sagte Hommel.

Text: Martina Rüsing

Durch die Nutzung dieser Homepage stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu [MEHR ZUM DATENSCHUTZ]
Alle Inhalte ©2005-2020 by Arbeitskreis Feuchter Gewerbe e.V. , 90537 Feucht
Vervielfältigung und Veröffentlichung nur mit schriftlicher Genehmigung