Mittwoch, 26.02.2020


Vereinshistorie und Galerie  

Galerie > Weihnachtsmarkt 2008 > Pressebericht
Weihnachtsmarkt 2008 (21.11.-23.12.08)
Pressebericht der Tageszeitung "Der Bote" (08.11.08)
Weihnachtstaler-Gewinnspiel beginnt

Start zur zwölften Auflage am 14. November – Verkaufsoffener Sonntag am 30. November in Feucht


FEUCHT — Der Initiator der Feuchter Weihnachtstaler, der viel zu früh verstorbene Ehrenvorsitzende des Arbeitskreises Feuchter Gewerbe (AFG), Dieter Kempa, würde am 14. November sicherlich stolz durch Feucht laufen. Schließlich startet an diesem Tag das Weihnachtstaler-Gewinnspiel zum zwölften Mal.
Am 30.November laden die Geschäftsleute außerdem zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Seit den Anfängen des Gewinnspiels ist die 2.Vorsitzende des AFG, Kerstin Möges vom Textilhaus Dörr,mit dabei. 1997 gab es zum Start noch richtige Weihnachtsmarktbroschüren, die die damalige Weihnachtsmarkt-Arbeitsgruppe selbst entwarf und drucken ließ, erinnert sich Möges. In diesen Broschüren wurde den Feuchtern erstmals der Taler erklärt.

"Geändert hat sich an den Regeln in all den Jahren nichts", so die 2.Vorsitzende.
"Jeder Kunde erhält beim Einkauf je angefangene fünf Euro einen Feuchter Weihnachtstaler." Diese Taler klebt man in Sammelpässe, die in allen 60 teilnehmenden Geschäften zu bekommen sind. In einen Pass passen jeweils 20 Taler. Bei größeren Einkäufen können die Pässe auch gleich vom jeweiligen Geschäft abgestempelt werden. Zum Talerstart und am verkaufsoffenen Sonntag gibt es sogar die doppelte Anzahl an Talern.

Die Verteilung von Sammelpässen und Weihnachtstalern beginnt am Freitag, 14. November. Jeder volle Sammelpass nimmt an der jeweiligen Wochenverlosung teil und zusätzlich an der großen Schlussziehung. Die Sammelpässe können die Kunden bei allen teilnehmenden Geschäften jeweils an den Samstagen, 6., 13. und 20. Dezember, bis 12.30 Uhr wieder abgeben. Wer dies verpasst, hat die Möglichkeit, die Sammelpässe direkt am Weihnachtsmarkt bei der Bude von Firdemar Heinze (erste Bude links) abzugeben. Auf dem Weihnachtsmarkt werden auch live die Gewinner gezogen.

Schlemmer-Reise als Hauptpreis

Als Hauptpreise lockten stets besondere Wochenendurlaube. Nach Musicalreisen, Wellness-Wochenenden, großen Stadtbesichtigungen in Paris, Hamburg und Wien ist dieses Jahr der erste Preis ein Fest der Geschmackssinne:
Der AFG verlost ein Schlemmerwochenende in Garmisch-Partenkirchen im 4-Sterne-Hotel "Reindls Partenkirchner Hof", dessen Restaurant bereits mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Neben den zwei Übernachtungen mit Frühstück gibt es am ersten Abend ein Fünf-Gang-Schlemmermenü und am zweiten Abend ein Acht-GangÜberraschungsmenü. Dazwischen kann man einen Ausflug auf die Zugspitze unternehmen — gegen das schlechte Gewissen nach den neu hinzugekommenen Pfunden. Als weiterer sportlicher Ausgleich ist die Hallenbadbenutzung des Hotels ebenfalls inklusive. Der AFG übernimmt die Anreisekosten mit der Bahn ab/bis Feucht für die 2. Klasse.

Die auffälligste Änderung beim Weihnachtstaler-Gewinnspiel war die Optik des Passes. Der Feuchter Grafiker Gernot Hofmann legte erstmals für das Talerspiel 2005 Hand an und peppte den damaligen weißen Pass unter anderem mit einem Feuchter Ortsplan auf. Alle teilnehmenden Geschäfte sind in diesem Plan nummeriert eingetragen, auch alle Geschäfte, die ihren Kunden einen verkaufsoffenen Sonntag ermöglichen, sind seit 2005 im Pass aufgeführt.

Ihre Schnelligkeit haben viele Firmen auch damit gezeigt, dass sich 26 örtliche Einzelhändler für den verkaufsoffenen Sonntag frühzeitig gemeldet haben.
"Dieser Eifer wurde damit belohnt, dass es extra zum offenen Sonntag auch ein Plakat in den Schaufenstern geben wird, auf dem alle geöffneten Geschäfte genannt werden", so Hommel.

Martina Rüsing
Der Bote, 08.11.2008

Durch die Nutzung dieser Homepage stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu [MEHR ZUM DATENSCHUTZ]
Alle Inhalte ©2005-2020 by Arbeitskreis Feuchter Gewerbe e.V. , 90537 Feucht
Vervielfältigung und Veröffentlichung nur mit schriftlicher Genehmigung