Freitag, 28.02.2020


Vereinshistorie und Galerie  

Galerie > Der zweite Zeidlermarkt > Pressemitteilung
Der zweite Zeidlermarkt (13.05.12)
Pressemitteilung der Marktgemeinde zum Programm des Zeidlermarktes
Zweiter Zeidlermarkt in Feucht im mittelalterlichen Gewand

Der Frühling ist da, die frische Luft lockt Groß und Klein nach draußen! Am 13. Mai verbringt man den alljährlichen Muttertagsausflug mit der Familie am besten in Feucht, der Marktgemeinde 15 Kilometer südöstlich von Nürnberg.

Dort wird um 12.45 Uhr mit Bollerschüssen und einem anschließenden mittelalterlichen Umzug der Zeidlermarkt eröffnet. Dieser Markt im Ortskern bietet viel zum Staunen, Erleben und nicht zuletzt Lernen über das Zeidelwesen. Feucht war seit dem Mittelalter ein Zentrum der Bienenhaltung und Honiggewinnung, der sogenannten Zeidlerei. Einst war der Feuchter Honig ein wichtiger Bestandteil der berühmten Nürnberger Lebkuchen.

So kann man beim zweiten Zeidlermarkt die Honigsammler und Waldimker, die Zeidler eben, kennen lernen. Zudem beleuchten zahlreiche Lager, Buden und Stände das mittelalterliche Leben: von der Teppichweberei, der Drechselstube, dem Schmied, der Töpferei, dem Steinmetz und dem Spinnrad über mittelalterlichen Schmuck und Glasbasteleien bis hin zu Holzteppichen und Korbflechten. Für das leibliche Wohl gibt es altertümliche Tees und Kräuter und die unterschiedlichsten Imkerprodukte, zum Beispiel Honig, Met und ausgefallene Kochzutaten. Aber auch moderne und klassische fränkische Kost ist zu haben.

Man kann einem Seifensieder zusehen, die Feuershow genießen, dem Gaukler lauschen und sich von einer Hexe und einem mittelalterlichen Magier verzaubern lassen. Das kleine Wallensteiner Lagerleben macht hier bereits Lust auf die sommerlichen Wallenstein-Festspiele in Altdorf. Ein weiterer fränkischer Ritterhaufen wird um 18 Uhr mit einem Showkampf den Abschluss des Marktes bilden.

Den Rahmen bilden zwei Führungen durch den Ort, zahlreiche Museumsführungen zur Feuchter Geschichte und Kunstausstellungen in der Reichswaldhalle. Hier werden auch historische Filme über den Markt Feucht gezeigt. Eine spannende Traktorausstellung mit uralten Schleppern und eine kleine Bienenkunde am Bienenlehrstand runden das Angebot ab. Alle Veranstaltungen sind natürlich kostenfrei!

Und während sich alle Familienmitglieder auf dem Zeidlermarkt vergnügen, kann Mutti sich ihr Muttertagsgeschenk selbst aussuchen, denn von 13 bis 18 Uhr ist verkaufsoffener Sonntag in Feucht.

Der Zeidlermarkt wird vom Arbeitsreis Feuchter Gewerbe e.V. (AFG) veranstaltet. Eröffnet wird er um 12.45 Uhr vom 1. Vorstand des AFGs, Alexander Hommel, und vom Ersten Bürgermeister des Marktes Feucht, Konrad Rupprecht. Um 13 Uhr startet der mittelalterliche Umzug durch die Feuchter Straßen. Ende der Veranstaltung ist um 18 Uhr, wenn der fränkische Ritterhaufen seinen Showkampf vorführt.

Durch die Nutzung dieser Homepage stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu [MEHR ZUM DATENSCHUTZ]
Alle Inhalte ©2005-2020 by Arbeitskreis Feuchter Gewerbe e.V. , 90537 Feucht
Vervielfältigung und Veröffentlichung nur mit schriftlicher Genehmigung